Strafrecht – Mensch gegen den Staat

Die Welt ist leider nicht immer gerecht. Oftmals kommt es vor, dass Bürger vom Staat nicht ordentlich behandelt werden. Allerdings gibt es auch Fälle in der eine Strafe zu hoch ausfällt. Im Schwerpunkt ist zweiteres manchmal der Fall. Hier wird es dann notwendig gegen den Staat vorzugehen.

Strafrecht und der Staat

Das Strafrecht dient natürlich zum einen der Strafverfolgung und zum anderen aber auch der Vereitelung von Straftaten. Die Strafen sollen so ausfallen, dass sich andere Bürger gar nicht erst zu einer solchen Straftat hinreißen lassen. Das Strafmaß geht hier von Tagessätze los und endet bei Haftstrafen. Die Bandbreite ist hier so hoch damit jede Straftat einzeln mit eingewertet werden kann. Sicherlich ist die lebenslängliche Haftstrafe dann das Höchstmaß der in Deutschland zugelassenen Strafen. In anderen Ländern kann dies noch einmal deutlich mehr sein.

Profi auf dem Gebiet

Um hier ein Profi zu werden, bietet sich die Ausbildung als Fachanwalt im Schwerpunkt Strafrecht an. Dieser Schwerpunkt ist zum einen sehr zukunftsträchtig da er von vielen Studenten nicht gewählt wird. Die meisten der Studenten sind im Wirtschafts- und Arbeitsrecht ansässig. Deshalb kann es auch hier zu einem Überangebot an Fachkräften kommen.

Zukunftschancen im Strafrecht

Das Strafrecht wird immer in der Zukunft gefragt sein. So kommen neue Strafsachen dazu, alte werden weniger. Aber an sich hat es in der letzten Zeit zwar keinen Anstieg der Straffälligkeiten gegeben, aber sie wurden auch nicht weniger. Die bereits ansässigen Anwälte haben ein gutes Auskommen und erfreuen sich einem sehr entspannten Arbeitsstand. Es muss keine Suche nach Kunden erfolgen, diese kommen auf die Anwälte selbst zu.