Bewerbung – das bringt die „Dritte Seite“

Arbeitssuchende quälen sich tagtäglich mit Bewerbungen an Unternehmen, bei denen sie einen guten Eindruck hinterlassen möchten. Zu einer normalen Bewerbung gehört neben dem eigenen Foto auch ein Lebenslauf und das Anschreiben. Dazu kommen die Referenzen und wenn möglich auch noch Zeugnisse von bisher abgeleistete Diensten sowie anderen Arbeitsstellen. Außerdem sollten Sie die Zeugnisse von Schule und Studium mit an eine Bewerbung heften. Zu guter letzt wird einem Arbeitssuchenden auch immer die „Dritte Seite“ empfohlen. Doch was hat es mit dieser Bewerbungsseite eigentlich auf sich?

Die dritte Seite bei einer Bewerbung

Die dritte Seite beschreibt bei einer Bewerbung in der Regel die Motivationsseite und ist ausschlaggebend dafür, wie eine Bewerbung am Ende eigentlich ankommt. In der Regel wird diese dritte Seite ganz normal mit den Bewerbungsunterlagen verschickt und auch im Inhaltsverzeichnis der Mappe aufgelistet. In diesem Schreiben sollen die Gründe geklärt werden, warum man so besonders motivitert ist, genau bei diesem Unternehmen zu arbeiten. Sowohl in einer normalen Bewerbung als auch in einer Initiativbewerbung macht dir dritte Seite einen sehr guten Eindruck. Weitere Informationen dazu finden Sie auch noch unter IPSER Initiativbewerbungen und den zahlreichen Hilfeseiten.

Die dritte Seite kommt bei einer Bewerbung gut an

Bei vielen Personalern und in Unternehmensbereichen kommt die dritte Seite in der Bewerbung gut an. Das liegt daran, dass durch diese klar ersichtlich wird, warum ein Mensch bei diesem bestimmten Unternehmen arbeiten will. Außerdem zeigen sich auch Gründe und Fähigkeiten auf, mit denen ein Betrieb in der Zukunft wohl rechen kann.

Den englischen Garten nach Hause holen

Ein englischer Garten, ein super kurzer Rasen, den Sie hegen und pflegen – dieses Bild schwebt Ihnen vielleicht beim Gedanken an Ihren Garten vor. Nehmen Sie es sportlich und verwandeln Sie Ihren Garten in ein britisch inspiriertes Geschehen – Ihre Nachbarn werden vor Neid erblassen.

Carnwall hautnah

Was bedeutet genau „englisch“ in diesem Zusammenhang? Vermutlich gibt es keine klare Definition, aber ein paar Begriffe könnten doch standardmäßig genutzt werden. Saftiger; kurzer Rasen, Romantik, Rosen, duftende Pflanzen allgemein: Wenn das nach Rosamunde Pilcher klingt, sind Sie schon auf dem richtigen Weg. Verlagern Sie doch das idyllische Cornwall und sein Rosenranken gern in Ihren Vorgarten in Bochum oder Spandau – holen Sie den englischen Garten zu sich nach Hause!

Rosen zu akkuratem Rasen

Wenn Sie sich schon etwas haben inspirieren lassen, könnten Sie sich nach den Pflanzen auch der „Möblierung“ Ihres Gartens zuwenden. Was fehlt Ihnen denn zum echt englischen Glück? Genau, ein Gartenpavillon, in dem Sie und Ihre Gäste gepflegt den high Tea genießen. Nehmen Sie Platz in einem Pavillon, und Sie werden erleben, dass es ganz einfach sein kann, sich an einen anderen Ort zu versetzen. High flying – sie sind dabei!

Ein Nachmittag bei Scones und Tee mit Milch

Wenn Sie sich nun auf very British einstimmen, können Sie sich Tipps für Ihren englischen Rasen gut im Internet abholen. Lassen Sie sich inspirieren und in die Geheimnisse des ewig saftigen Rasens englischen Stils einführen. Welche Pflanzen Sie dazu nehmen, ist Ihre Privatsache, aber dass über Ihrem Garten ein Hauch von Romantik und Leisure Time liegen wird, dessen können Sie sicher sein. Nun können Sie schon mit den richtigen kulinarischen Highlights anfangen. Scones im eigenen Garten – how very charming!

Zahnimplantate – ein Leben lang?

Sie interessieren sich für Zahnimplantate und die Frage, wie lange halten diese 3. Zähne genau? Zahnimplantate sind von den eigenen natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden und bieten an sich viele weitere Vorteile. Irgendwann stellt sich für jeden Menschen einmal die Frage, wie ersetze ich meine natürlichen Zähne und welcher Zahnersatz ist wirklich die beste Lösung für mich? Das kann auch bei einem Unfall der Fall sein und dann möchten Sie wissen, wie haltbar diese Zähne sind.

Hohe Qualität für eine lange Lebensdauer

Viele Menschen die bereits Zahnimplantate nutzen sind sehr überzeugt von ihrem festen Zahnersatz. Viele zufriedene Personen berichten darüber, dass auch nach einem Jahrzehnt, diese Zähne ihre volle Funktion besitzen und sich noch in einem perfekten Zustand befinden. Das bestätigt dann die These, diese Zähne halten wirklich ein Leben lang.

Zahnimplantate – Pflege ist wichtig!

Sie möchten es wissen und dieses Thema ist wirklich wichtig, was Sie wissen müssen, Zahnimplantate brauchen auch Zahnpflege. Bei info-zahnimplantate.de erfahren Sie alles, rund um das Thema. Hier können Sie dann feststellen, welche hochwertige Leistung Sie mit einem Zahnimplantat zu erwarten haben. Das ist eben besser und hier sehen Sie auch, diese Zähne werden genauso geputzt und gepflegt wie natürliche Zähne.

Seltener Verlust der Zahnimplantate

Nur in den seltensten Fällen kommt es zum Verlust der Zahnimplantate. Die Statistiken zeigen Ihnen klare Werte, nur 5 % der Zahnimplantate sind von Verlust betroffen. Sie treffen mit der Entscheidung für ein Zahnimplantat eine Entscheidung für die Ewigkeit, wenn Sie die Pflege beachten und bestimmte Risiken meiden. So ist die Frage sehr ausführlich beantwortet und das gibt Ihnen Sicherheit für die Entscheidung zu Zahnimplantaten.

Das kostet ein KFZ Sachverständiger

Vor einem Privatverkauf ist es ratsam ein KFZ Gutachten anfertigen zu lassen um dem Käufer schwarz auf weiß zeigen zu können, dass das Auto welcher zum Verkauf steht völlig in Ordnung ist. Mit einem Gutachten lässt sich ein guter Preis für das Auto bekommen. Ein KFZ-Gutachter ist auch bei Unfällen gefragt. Meist beauftragt die Versicherung einen Gutachter um den Schaden festzustellen und die anfallenden Kosten zu bestätigen. Doch viele privaten Auftraggeber stehen vor der Frage nach den Kosten eines Gutachters.

 

Was kostet ein Gutachter für Ihr Auto?

Ein professionelle KFZ Sachverständiger kostet natürlich Geld. Die Kosten orientieren sich an der Höhe des durch den Gutachter ermittelten Schaden. Die Kosten für das von Ihm erstellte Sachverständigengutachten ermittelt er anhand einer vorgegebenen Tabelle, nach der der KFZ Sachverständiger höhere Kosten veranschlagen kann, wenn die Schadenssumme umfangreicher ist. Der prozentuale Anteil der Kosten für ein Gutachten nimmt am festgestellten Schaden mit steigender Schadenssumme ab.

Was kostet ein KFZ Sachverständiger konkret? Im Folgenden finden Sie zwei Beispiele für die Grundgebühr eines Gutachtens:

Beträgt der Schaden 1.200 Euro beträgt das Gutachterhonorar für den KFZ Sachverständigen 270 Euro, das entspricht 23 % Anteil.
Bei einem Gesamtschaden von 9.200 Euro sind die Kosten für den KFZ Sachverständigen 770 Euro, also 8 % des Schadens.
Zusätzlich kann ein KFZ Sachverständigen Gebühren für die Ermittlung eines Restwerts, Fahrtkosten oder Fotos berechnen.
In der Regel kosten Unfallgutachten bis zu mehrere hundert Euro bis in den vierstelligen Bereich hinein. Die Preise variieren von einem Sachverständigen zum anderen, deshalb sollten Sie die Preistabelle vor einem Auftrag verlangen.

 

Wer zahlt die Kosten für einen KFZ Sachverständiger?

Bei einem eindeutigen Unfall muss der Unfallverursacher den Sachverständigen bezahlen. Bei einer Teilschuld zahlen das Gutachten beide Parteien zu gleichen Teilen.  Wenn Sie Ihr Fahrzeug selber beschädigt haben und für Ihre Kaskoversicherung die Kosten von einem Sachverständiger bestimmt Werden sollen, so bestimmt meistens Ihre Versicherung den KFZ Sachverständigen.

Gesunde Zähne – ein Leben lang

Die Mundgesundheit ist auch für kleine Kinder sehr wichtig und aus diesem Grund sehen die gesetzlichen Krankenversicherung erste zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen ab dem 30. Lebensmonat vor.

Je früher desto besser

Nach Ansicht der Zahnärzte ist die erste Untersuchung ab dem 30. Lebensmonat zu spät. Die Praxis zeigt immer wieder, dass Zwei- bis Dreijährige zu diesem Zeitpunkt bereits kariöse Zähne haben können. Zahnärzte raten Ihnen, die erste Vorsorgeuntersuchung vornehmen zu lassen, sobald bei Ihrem Baby der erste Milchzahn durchgebrochen ist. Gerade hierfür wurde auch der zahnärztliche Kinderpass entwickelt.

Der zahnärztliche Kinderpass

Dieser Kinderpass sieht auch für die werdende Mutter bereits zwei Untersuchungen vor. Hier wird das Zahnfleisch und die Zähne gründlich untersucht, um den Bakterien erst gar keinen Nährboden bieten zu können.

Für Ihr Kind stehen dann Untersuchungstermine bereit, die im Alter zwischen sechs Monaten bis sechs Jahren vorgenommen werden können. Auch der Zahnarzt Berlin Steglitz rät dringend bereits im frühesten Alter des Babys darauf zu achten, dass gerade die Zähne regelmäßig untersucht werden. Bereits in diesem Alter wird der Grundstein für gesundes Zahnfleisch und Zähne gelegt. Der Zahnarzt begutachtet die bereits vorhandenen Zähne und kann sich auf diese Weise bereits ein Bild von der Gebissentwicklung machen. Zahnschäden oder Kariesrisiken können frühzeitig erkannt werden. Außerdem erhalten Sie bei den Zahnarztbesuchen Tipps zur sachgerechten Pflege der Zähne Ihres Kindes. Wichtig hierbei ist auch die zahnfreundliche Ernährung, die sehr wichtig ist in diesem Alter.

Guter Service für gesunde Zähne

Bei jedem Termin mit Ihrem Kind wird eine zahnärztliche Untersuchung durchgeführt und über die Mundgesundheit aufgeklärt. Ebenfalls erfolgt eine Beratung zur Fluoridanwendung und auf Wunsch ein Zahnputztraining. Mit zunehmenden Alter erfolgt die Versiegelung von kariesfreien Backenzähnen für einen längeren Schutz der Zähne.

Handyhüllen reinigen – so wirds sauber

Nicht nur das Smartphone, auch die Handyhülle selbst sollte regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Nur so können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihr Mobiltelefon zuverlässig vor Verschmutzungen jeglicher Art schützt. Besonders wenn Sie Ihre Handyhüllen selber gestalten wollen, ist es unerlässlich, diese von Anfang an richtig zu pflegen, um lange Freude daran zu haben. Doch wie wird solch eine Handyhülle am besten gereinigt?

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Achten Sie darauf, dass Sie die Handyhülle keiner stärkeren Verschmutzung aussetzen. Viele Modelle sind bereits von Werk aus schmutzabweisend, kleinere Schmutzpartikel können sich nicht festsetzen. Dennoch können Sie sich viel Arbeit ersparen, sollten Sie ein wenig nach Ihrer Hülle schauen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Mobiltelefon stets sauber lagern und nur auf trockenen, sauberen Untergründen ablegen.

Leichte Verschmutzungen sicher entfernen

Leichte Verschmutzungen lassen sich am einfachsten mit einem feuchten Tuch reinigen. Achten Sie darauf, dass das Tuch nicht zu nass ist, damit die Hülle problemlos trocknen kann. Entfernen Sie sie von Ihrem Smartphone und wischen Sie vorsichtig über die Oberfläche. Sind die Verschmutzungen hartnäckiger, lohnt es sich oftmals, den Schmutz zuerst in einem warmen Wasserbad einzuweichen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, da sich das Material der Hülle sonst verziehen kann. Mit Hilfe einer Zahnbürste können Sie die Oberfläche vorsichtig abbürsten und von Verschmutzungen befreien. Anschließend können Sie die Hülle an der Luft trocknen lassen oder aber mit einem Handtuch abtupfen.

Auf den Einsatz von Alkohol verzichten

Greifen Sie auf gar keinen Fall zu Alkohol! Dieser ist zu aggressiv und kann die Drucke lösen. Besonders wenn Sie Ihre Handyhüllen selber gestaltet haben, wäre dies sehr ärgerlich. Zudem greift der Alkohol das empfindliche Material an. Die Hülle wird porös und spröde.

Versicherungstipps beim Umzug

Nicht nur der Gang zum Einwohnermeldeamt hat bei einem Umzug zu erfolgen. Immobilienbesitzer und Mieter haben auch ihren derzeitigen Versicherungsschutz anzupassen. Allen Banken und Versicherungsunternehmen ist die neue Adresse mitzuteilen. Bei einem Ortswechsel ändern sich bei den Kfz- und Hausratversicherungen ebenso die Vertragsdetails. Daher ist es wichtig, dass man die Verträge anpasst. So ist es möglich, bares Geld zu sparen, wenn man zum Beispiel bei der Fahrzeugversicherung in eine andere und günstigere Regionalklasse wechselt.

Sonderkündigungsrecht prüfen

Zahlreichen Versicherten ist keineswegs klar, dass die Hausratsversicherung in der Umzugsphase für einen Zeitraum von zwei Monaten den entsprechenden Versicherungsschutz für die neue und die alte Wohnung übernimmt. Wichtig ist, dass der Wohnungswechsel dem Versicherungsunternehmen deswegen schon vor dem Umzug mit kaspar-umzuege.de mitgeteilt wird, damit man von dieser Leistung profitiert. Zudem muss man der Versicherungsgesellschaft von der neuen Wohnung die Quadratmeterzahl melden. Außerdem wird dazu geraten, dass man die Deckungssumme an die neuen Gegebenheiten anpasst. Wenn der neue Privathaushalt in der anderen Tarifzone liegt, hat das Versicherungsunternehmen die Möglichkeit, die Prämien anzupassen. In der Regel ist der Versicherte verpflichtet, die derzeitige Hausratversicherung für den neuen Wohnsitz zu übernehmen. Erfolgt jedoch aufgrund der veränderten Tarifzone eine Prämienerhöhung, kann der Versicherungsnehmer vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Ein Versicherter kann in diesem Fall zum Beispiel über Vergleichsportale eine preiswertere Hausratversicherung ermitteln und dann zu dieser wechseln.

Oft vergessen beim Umzug, die Kfz-Versicherung

Aufgrund eines Umzugs stehen nicht nur bei der Hausratversicherung, sondern ebenso in der Kfz-Versicherung Änderungen an. So muss der Versicherte der Versicherungsgesellschaft mitteilen, wenn bisherige Rabatte entfallen, wie zum Beispiel durch das Wegfallen eines Garagenstellplatzes. Ein Sonderkündigungsrecht hat der Versicherungsnehmer nur, wenn die Versicherungsbeiträge wegen dieser neuen Regionalklasse entsprechend nach oben durch das Versicherungsunternehmen angepasst werden. In solch einem Fall rentiert es sich, als Erstes Angebote von anderen Kfz-Versicherungen für diesen neuen Wohnsitz über Kfz-Versicherungsvergleiche einzuholen, ehe der verteuerte Versicherungsvertrag trotz des Sonderkündigungsrechts weiterhin bestehen bleibt.

Zu Fuß durch Potsdam

Potsdam ist größte Stadt in Brandenburg und zählt noch vor Cottbus zu den kulturellen Hochburgen des Bundeslandes. Dabei gibt es vor Allem sehr viele ältere Bauten aus der Geschichte die das Stadtbild prägen. Doch auch zahlreiche andere Möglichkeiten, wie eine Nachtwanderung sind selbstverständlich hier gegeben. Das breite Spektrum kennt hier keine Grenzen.

 

Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten

Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört der Sanssouci. Ein bedeutender und zu gleich atemberaubender Park, im Herzen der Stadt. Bereits 1990 wurde Potsdam auf Grund seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten und seiner kulturellen Geschichte, von der UNSECO, zum Weltkulturerbe erklärt.

 

Zu Fuß einfach mehr erleben

Das man Parks und Gärten nicht mit einem Fahrzeug durchqueren kann oder sollte, versteht sich wohl von selbst. Daher bietet sich das zu Fuß gehen in Potsdam deutlich mehr an als in anderen Städten. Der Grund hierfür sind natürlich die zahlreichen Parks, die als echte Attraktion zu sehen sind. In unmittelbarer Umgebung hierzu finden sich sagenhafte Schlösser und alte Gebäude. Ein Auto ist hier also nicht nur störend sondern komplett überflüssig.

 

Wo gibt es weitere Informationen?

Wer sich einmal ein genaues Bild von den einzelnen Objekten und ihrer Schönheit machen möchte der kann dies auf tourguideme-potsdam.com tun. Hier findet man alle wesentlichen Informationen rund um die Stadt und natürlich auch zu der Geschichte und der Sehenswürdigkeiten. Potsdam gilt deutschlandweit als eines der größten Städte in Sachen Kultur, Erholung und Geschichte. Somit ist es auch nicht verwunderlich das die Besucherzahlen hier sogar deutlich über anderen Großstädten wie Hamburg oder Köln liegen. Denn im Gegensatz zu diesen Städten kann Potsdam ein breit gefächertes Angebot an verschiedenen Objekten bieten.

Strahlend rein – dank Essig

Das Putzen von Fenstern gehört sicherlich nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen im Haushalt. Fehlt es an den richtigen Reinigungsmitteln und Zubehör, sind Streifen und Schlieren leider nicht zu vermeiden. Weitaus einfacher und natürlich auch effektiver, geht es mit Essig.

Mit Essig Fenster Putzen

Ein sehr altes und bekanntes „Hausmittel“ für die gründliche Fensterreinigung ist Essig. Mit Essig werden die Fenster und auch die Rahmen sehr schön und frei von Schlieren. Wenn Sie wieder klare Sicht haben möchten, ist Essig sicherlich sehr empfehlenswert. Die Hausarbeit ist sicherlich lästig doch sie gehört auch gemacht. Wer es sich leisten möchte, der kann sich auch professionelle Hilfe ins Haus holen. Einen sehr guten Anbieter für Fensterreinigung, Haushaltsreinigung oder für die Büroreinigung finden Sie auf der Seite http://www.hugo-dienstleistungen.de.

Essig ist besser als jedes Fensterreinigungsmittel

Ausgestattet mit einem Kübel Wasser, einem Schuss Essig und einem Gummiabzieher, werden die Fenster sicherlich in kürzester Zeit blitzblank. Am besten Sie probieren dieses Mittel einfach einmal selbst oder überlassen die Reinigung den Profis und Experten der zuvor genannten Firma. Bereits seit vielen Jahren beschäftigt sich dieses Unternehmen mit der Reinigung von Haushalten und Büroeinrichtungen. Ob gewerblich oder privat, bei Hugo Reinigung sind Sie mit Sicherheit an der richtigen Adresse gelandet.

Lassen Sie sich einfach ein unverbindliches Angebot unterbreiten und überlassen Sie die gründliche Reinigung den Experten. Lehnen Sie sich entspannt zurück und überlassen Sie die nervige Arbeit jemand anderen. Mit der Reinigungsfirma können Sie sich auf Zuverlässigkeit und Erfahrung verlassen. Diskretion und Zurückhaltung hat ebenfalls einen sehr hohen Stellenwert. Alle Mitarbeiter halten sich stets dezent im Hintergrund. Sie werden von der Reinigung auf Wunsch eigentlich nicht sehr viel mitbekommen.

Kariesfrüherkennung

Karies sind in der Regel jedermanns Schrecken. Er ist nicht immer von außen sichtbar, kann aber dennoch großen Schaden anrichten. Umso wichtiger ist es, Karies frühzeitig zu erkennen und dagegen vorzugehen. Denn nichts ist schlimmer, als wenn er erstmal den Nerv erreicht hat. Generell gilt, je früher Karies erkannt wird, desto schmerzfreier kann er behandelt werden.

Was ist Karies überhaupt?

Unter Karies können Sie sich eine bakterielle Schädigung der Zähne vorstellen. Durch die Bakterien wird die harte Substanz der Zähne beschädigt. Genauer gesagt wird Karies durch die Stoffwechselprodukte eben dieser Bakterien verursacht, da diese sich in der Regel zwischen und auf den Zähnen als Plaque ablagern.

Vorbeugung

Um Karies vorzubeugen kommt es vor allem auf eine entsprechende Mundhygiene an. Putzen Sie sich regelmäßig, also wirklich mindestens 2 Mal am Tag, gründlich die Zähne, dann erkranken Sie womöglich seltener an Karies als andere Menschen. Gerade durch die Ablagerung von Speiseresten in den Zahnzwischenräumen wird die Entstehung immer wieder begünstigt. Reinigen Sie aber beispielsweise die Zahnzwischenräume nach dem Essen regelmäßig mit Zahnseide, dann können Sie der Entstehung so erheblich entgegen wirken. Natürlich gehört zu einer vernünftigen Vorsorge auch die rechtzeitige und vor allem frühzeitige Erkennung von Karies. Dabei hilft Ihnen beispielsweise der Zahnarzt Berlin Wilmersdorf mit seinem kompetenten Team.

Früherkennung

Bei Karies ist es sehr wichtig, dass er erkannt wird, bevor es zu spät ist. Nur so lassen sich unangenehme Behandlungen und schmerzhaftes Bohren vermeiden. Karies ist nicht immer schon von zu Hause aus durch einen dunklen Fleck am Zahn zu erkennen. Er kann sich unter der Zahnoberfläche bilden und schon längst unterwegs in Richtung Nerv sein, während Sie denken, dass alles in bester Ordnung ist und ein Besuch beim Zahnarzt unnötig ist. Gerade darum sollten Sie unbedingt regelmäßig, zur Früherkennung, einen Zahnarzt aufsuchen. Dieser kann auch aufgrund regelmäßig wiederkehrender Röntgenaufnahmen feststellen, ob sich bereits irgendwo unter der Zahnoberfläche ein Karies gebildet hat.